Landschaftspflegeverband Landkreis Eichstätt e.V.


Hand in Hand für unsere Heimat

Aktuelle Projekte Winter 2017/18


"Haselnussplantage" oberhalb der Stadt Eichstätt

Die Haselnussplantage oberhalb der Stadt Eichstätt ist nicht nur ein wichtiger Lebensraum, sondern auch ein wichtiges historisches Zeugnis (die Haselreihen wurden im Ersten Weltkrieg zur Versorgung der Eichstätter Bevölkerung angepflanzt). Dadurch, dass der Hang äußerst schwierig zu beweiden ist, drohte er trotz den tierischen Rasenmähern wieder im Gebüsch zu verschwinden. Dies konnten wir im Zuge einer sehr aufwendigen Landschaftspflegemaßnahme verhindern. Auch einem Teil der alten Haselnusssträucher konnten wir eine "Verjüngungskur" verpassen indem sie fachgerecht auf den Stock gesetzt wurden.

Zustand im Herbst 2017 vor der Pflege

1  

 Zustand im Februar 2018 nach der Pflege

1  

Magerrasenfläche Obermorsbacher Tal

"Bahn frei für die Berghexe". Die stark gefährdete Schmetterlingsart kommt in Bayern nur noch an wenigen Stellen in im Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen und Eichstätt vor. Sie bevorzugt vollsonnige und flachgründige Tockenrasen mit Steintriftcharakter. Vorallem die Larven benötigen vegetationsarme Bereiche (Quelle: LfU). Um für die Berghexe im Obermorsbachertal eine Habitatsverbesserung zu schaffen wurden vorallem Bereiche mit durchgehenden Felsbändern freigestellt, damit diese wieder voll besonnt werden können.

Zustand im Herbst 2017 vor der Pflege

1  

 Zustand im Februar 2018 Vorher-Nachher-Vergleich

1  

Haunstetter Wacht

Zustand im Herbst 2017 vor der Pflege:

1